„Geld-Anlage“ bei Freunden? – Freundschaft erhalten


Eine „Geld-Anlage“ bei Freunden kommt mitunter unbeabsichtigt zustande – und kann dann Freundschaften zerstören. Doch beim Geld muss die Freundschaft nicht aufhören.
Schulden im Privatbereich sind oft ein Tabuthema – nun gibt es dafür eine Lösung.

„Geld-Anlage bei Freunden – jetzt einfacher auflösen

Geld-Anlage unter Freunden
Nach einem Restaurantbesuch wird die Rechnung von einem der Teilnehmer oftmals vorgestreckt – für das „Eintreiben“ der Beträge der anderen Teilnehmer gibt es nun eine elegante Lösung.
Foto: djd/Paypal.Me

(djd). Geld sammeln für das Hochzeitsgeschenk der Kollegin oder den Geburtstag eines Freundes, das Teilen der Restaurantrechnung vom Essen mit Freunden oder der Taxifahrt nach dem Theaterbesuch: Immer wieder werden zwischen Freunden und Familienmitgliedern Kosten gesplittet. Oft werden sie von einer Person vorgestreckt, die anderen sollen ihren Anteil später zurückzahlen. So entsteht „automatisch“ eine „Geld-Anlage“ bei Freunden.

„Die meisten vertrauen darauf, dass Freunde und Verwandte tatsächlich ihre Ausstände begleichen – genau das funktioniert aber aus den unterschiedlichsten Gründen oft nicht reibungslos“,

so Sabrina Winter, Sprecherin von PayPal Deutschland.

Wie sich zeigt, ist diese Form der „Geld-Anlage“ nicht immer gewünscht. Eine repräsentative Studie im Auftrag des Bezahlsystems zeigt aktuell, dass 43 Prozent der befragten Deutschen schon die Beziehung zu einem Freund oder Familienmitglied ernsthaft gefährdet haben, weil sie ausgelegtes Geld nicht zurückgezahlt haben. Mit dem neuen Service PayPal.Me ist es nun möglich, Geld von Freunden und Familie einfach und auf persönliche Art zu erhalten.

Nicht mehr auf Schulden sitzen bleiben

Weil es den meisten Menschen unangenehm ist, Freunde und Familie nach ausstehenden „Geld-Anlagen“ zu fragen, bekommen viele ihr Geld nie zurück. Abhilfe schafft nun auf elegante Art der neue Service, mit dem das Geld einfach per Link eingefordert und zurückgezahlt werden kann. Das funktioniert schnell und einfach wie Bargeld und sicher wie Onlinebanking. Der entsprechende Link muss nur einmalig festgelegt und kann ab dann immer genutzt werden. Zudem ist man flexibel: Ob in der Bahn, im Restaurant oder zu Hause auf dem Sofa, der Link funktioniert auf allen Geräten – Smartphones und Tablets inklusive. Alle Informationen: www.paypal.me.

Und so funktioniert’s:

Der Link wird an Freunde oder Verwandte, die bei einem in der Kreide stehen, geschickt – per E-Mail, WhatsApp, SMS oder über Social Media. Der Freund oder Verwandte, der die Schulden hat, klickt den Link an und loggt sich ein. Im nächsten Schritt gibt er den Betrag ein, klickt auf „Senden“ und schon ist das Geld unterwegs, die Summe landet auf dem Konto des Empfängers.

"Geld-Anlage" einfach auflösen
Foto: djd/Paypal.Me

Schätzungen zufolge sind weltweit 51 Milliarden US-Dollar privater Schulden im Umlauf. Der Grund: Über Geld wird unter Freunden nicht gerne gesprochen. In der PayPal Money Habits Studie sagten 67 Prozent der befragten Deutschen, dass es ihnen unangenehm ist, Freunde und Familie nach ausstehenden Geldbeträgen zu fragen. Und das, obwohl es fast jedem peinlich ist, Schulden bei Freunden und Familienmitgliedern zu haben.

„Menschen sind eher bereit, über ihr Sexleben zu sprechen als über ihre Finanzen“,

so Psychologe Dr. Ryan Howell von der San Francisco State University.

Quelle: djd

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Geldanlage und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*